profilfoto

Ute Backmann

Master of Arts (M. A.) Europäische Moderne: Geschichte und Literatur

Historische Genderforschung

Diplom-Sozialarbeiterin

 

 

Supervision

  • Supervisorin (Ausbildung am Analytischen Institut Düsseldorf e.V. ; DGSv*)
  • Leitungserfahrung

 

Psychotherapie

  • Heilpraktikerin für Psychotherapie (HprG)
  • Europäisches Zertifikat für Körperpsychotherapie (EABP)
  • Anerkennung als „Übergangstherapeutin“ (www.übergangstherapie.de)

 

KBT

  • seit 1991 Mitglied im DAKBT
  • seit 1994 Zertifikatsinhaberin in KBT
  • seit 1991 tätig in verschiedenen ambulanten und stationären Einrichtungen der psychosomatischen und psychiatrischen Versorgung (einschließlich der Suchtkrankenhilfe)
  • derzeit tätig als KBT Therapeutin im Universitätsklinikum Frankfurt  (Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie)
  • sowie in eigener Praxis
  • seit 2015 Vorstandsmitglied im DAKBT
  • seit 2016 Dozentin an der ASH Berlin

 

Weiterbildungen

  • Gesprächspsychotherapie (nach Rogers)
  • Traumatherapie (PITT – Louise Reddemann;Diagnostik und Behandlung von Komplextraumata – Michaela Huber)
  • Qi Gong Kursleiterin

 

Vorstandstätigkeiten

  • Vorstandsmitglied des Deutschen Arbeitskreises für Konzentrative Bewegungstherapie (DAKBT)
  • Stellvertretende Vorsitzende des Dachverbandes für Psychotherapie (DVP)

 

Mitgliedschaften

  • DAKBT/EAKBT
  • DGK/EABP
  • DGSv*

Publikationen

„Bewegungsfreiraum“ – Rhythmische Gymnastikbewegung im Kaiserreich und der Weimarer Republik zwischen neuem Körperbewusstsein und bürgerlicher Norm.

PDF Herunterladen

Die Gruppe als Erfahrungsraum – Gestaltung- und Symbolisierungsprozesse im klinischen gruppenpsychotherapeutischen KBT Setting,  in: Zeitschrift des DAKBT und ÖAKBT, 2017 (Ausgabe 47), S. 22 – 36