Berührung ist ein angeborenes Grundbedürfnis. Sie vermittelt uns Halt, Sicherheit, Trost und Nähe. In der Corona Pandemie wurden wir damit konfrontiert, dass wir einander nicht mehr näher kommen sollen. Die Angst, Menschen im Alltag zu berühren oder ihnen ungeschützt zu nahe zu kommen, hat unsere Beziehung zu uns selbst und zur Welt verändert. Doch wir brauchen Berührung – gerade auch im therapeutischen Kontext!

In diesem Seminar werden wir uns mit aktiv und passiv differenzierten Modalitäten der Selbstberührung, Fremdberührung und des atmosphärischen “Berührt-Seins” auseinandersetzen.

KBT spezifische Ansätze werden theoretisch und methodisch erarbeitet und reflektiert. Ausgehend von der Selbsterfahrung mit verschiedenen Berührungsqualitäten erarbeiten wir für die therapeutische Praxis helfende, notwendige und kontra-indizierte Formen der Berührung.

Kursleitung: Ute Backmann

Datum: 20.01.2023 (14:00 Uhr bis 19:00 Uhr)

              21.01.2023 (10:00 Uhr bis 19:00 Uhr)

              22.01.2023  (10:00 Uhr bis 14:00 Uhr)

Teilnahmezahl: 10

Ort: KBT Praxis Heppenheim, Heinrichstr. 1

Teilnahmegebühr: 330 €

Anmeldeschluss: 01.01.2023

Dauer: 22 Gruppenstunden (anrechenbar für KBT Vorerfahrung)