Trauma und Sexualität

Sexuelle Traumatisierungen haben Auswirkungen auf die psychosexuelle Entwicklung und das (Er-) Leben von Sexualität. Unangenehme Gefühle und/oder Dissoziationen einzelner Körperteile oder ganzer Leibinseln können die Folge sein. Sexualität wird als Therapiethema häufig (un-)bewusst vermieden.
In diesem Seminar sollen KBT Konzepte zum sensiblen Umgang mit der Thematik Sexualität – auch als therapeutische Haltung – in der Behandlung von Traumafolgestörungen erarbeitet werden. Dabei geht es um den verantwortlichen und fürsorglichen Umgang mit Körpergrenzen und Berührungen, dem Entdecken von Spielräumen und um die Auseinandersetzung mit sexuellen Normvorstellungen.


Datum: Fr. 03.04.2020 (16:00 Uhr – 19:00 Uhr)
Sa. 04.04.2020 (10:00 Uhr – 17:00 Uhr)

Teilnahmezahl: 8
Ort: KBT Praxis Heppenheim, Heinrichstr. 1
Teilnahmegebühr: 180,00 €
Anmeldeschluss: 14.03.2020